Montag, 27. März 2017

[Do(g) it yourself:] Hundehalstücher

Hallo ihr lieben Zweibeiner!
Ich habe in letzter Zeit immer wieder total hübsche Hundehalstücher auf Instagram gesehen und wollte für Cheveyo auch unbedingt eines haben. Da mein Hundebudget für den Monat März schon aufgebraucht war, hab ich mir gedacht, ich versuche mal, selbst ein Halstuch für Hunde zu nähen :)


Das Ganze hat tatsächlich besser funktioniert als erwartet und für den eigenen Gebrauch und zum verschenken an Freunde sind meine Halstücher absolut geeignet. Mein DIY ist aus Dingen machbar, die jeder Zuhause hat, für "professioneller" Produkte empfehle ich allerdings in einem Stoffladen einzukaufen und eine Nähmaschine zu benutzen ;)

Was ihr benötigt:
-2 alte Tshirts (farblich passend)
-Maßband/Lineal
-schwarzen Stift
-Schere (sollte Stoff schneiden können)
-Nähnadel
-Fäden (farblich passend zum Stoff)

Ich habe eine Fadenfarbe genommen, die nicht passt, damit man den Faden auf den Bildern besser sieht :)



Als erstes habe ich den Halsumfang von Cheveyo ausgemessen. Da ich das Halstuch nicht so eng wie ein Halsband haben wollte, habe ich ca 15 cm drauf gegeben. Mein Tuch ist also 44 cm lang. Auf die Rückseite des einen Tshirts habe ich dann einen 44 cm langen Strich gezogen. In der Mitte des Striche bin ich einige Zentimeter gerade nach unten gegangen und habe dort, entsprechend der Höhe in der ich das Halstuch haben wollte, einen Punkt gemacht. Diesen Punkt habe ich mit den Enden des ersten Striche verbunden, sodass ein Dreieck entstanden ist. Dieses Dreieck habe ich dann ausgeschnitten 😊




Das ausgeschnittene Dreieck habe ich auf das zweite Tshirt gelegt, einen Rand von etwa 1-2 cm aufgezeichnet und ebenfalls ausgeschnitten.



Die beiden Dreiecke habe ich mit Haarklammern aneinander gepinnt. Das geht natürlich auch mit Wäscheklammern, Sicherheitsnadeln oder Büroklammern. Am Rand des kleineren Dreiecks habe ich angefangen die beiden Stoffstücke aneinander zu nähen.


Ein ca 4 cm lange Öffnung hab ich gelassen, um die zusammengenähten Stoffe umstellen zu können.


Vor dem Umstülpen habe ich jedoch den überstehenden Rand abgeschnitten, weil der sich gerade innen in den "Zipfeln" staut.


Die Ränder an der Öffnung habe ich nach dem Umstülpen nach Innen gedreht, sodass beide Stofflagen doppelt liegen. Dann habe ich mit kleinen Stichen von einer auf die andere Seite die Öffnung zugenäht.



Am Schluss habe ich noch einen Druckknopf angenäht.


Zudem habe ich mir noch solche "Handmade"-Label gekauft, um diese auf die von außen genähte Stelle zu nähen und sie damit zu bedecken.  
Und auch wenn diese Halstücher nicht perfekt sind, sie sind allein dadurch, dass sie selbstgemacht sind einfach wunderschön!


Ich hoffe dieses kleine DIY hat euch gefallen 😊
Eure Lisa! 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen